Schlagwort-Archive: Hamburg

Wie immer ! Hamburg bleibt unsicher.

Meldungen von heute:

https://www.nordbuzz.de/region-bremen-oldenburg/hamburg-hilfe-schreie-mann-aufzug-erlebt-schockiert-zutiefst-zr-12298575.html

Der gesuchte Täter wird von der Polizei Hamburg in der Täterbeschreibung folgendermaßen beschrieben:

  • männlich
  • südländisches Erscheinungsbild
  • 25 bis 35 Jahre alt
  • etwa 165 cm groß
  • schwarze Haare
  • leichter Vollbart
  • Sonnenbrille
  • schwarze Jogginghose
  • blaues Basecap
  • sprach Deutsch mit Akzent

Passt !

Einen Opa im Fahrstuhl zusammenzuschlagen ist nicht nur strafbar, sondern identifiziert den Täter als massives Arschloch.


https://www.nordbuzz.de/region-bremen-oldenburg/hamburg-netto-mann-geht-schleichend-kassiererin-albtraum-discounter-zr-12292224.html

Die Räuber aus dem Netto in Hamburg werden in der Täterbeschreibung wie folgt beschrieben:

Täter 1:

  • schwarzafrikanisch
  • ca. 20 Jahre alt
  • ca. 170 cm groß
  • schlank
  • dunkel gekleidet mit Kapuze

Täter 2:

  • schwarzafrikanisch
  • größer als Täter 1
  • dunkel gekleidet

Passt !

Kommt man mit der Stütze nicht hin oder hat keinen Schimmer von Mehrfachidentitäten, bessert man sich seinen Lebensunterhalt eben durch einen Überfall bei NETTO auf.

Es passiert ja nichts ….

Werbeanzeigen

Antifa an Hamburger Schulen

Erst der große Aufschrei zur AFD-Aktion, Lehrer und Lehrerinnen auf den Zahn der fehlenden Überparteilichkeit zu fühlen und in einem eigens dafür angelegten Portal zu melden, nun der Beweis und sogar ein Bericht im ehrwürdigen Hamburger Abendblatt.

Aber lest selbst. Hamburger Schulen ticken eben anders. Anders als neutral.

Link

 

Echte Themen

Anstatt sich jeden Tag über grenzwertige Themen die Köpfe heiß zu reden und die Gesellschaft weiter zu spalten, sollte man sich eher zweier viel dramatischerer Themen widmen:

Multiresistente Keime in Krankenhäusern

und

Pflege von dementen Menschen und Vermeidung dieser Krankheit

Beide Themen werden irgendwann jeden von uns betreffen, indirekt oder auch direkt. Und diese Themen sind saumäßig adressiert.

In Hamburg gibt es bereits Tuscheleien über Krankenhäuser, die man besser meidet, weil die allgemeinen Zustände schlicht katastrophal sind.

Leise rieselt der Schnee …

Ich Hamburg rieselt es und nein, keine Schuppen, sondern Pulverschnee. Nicht so viel, dass man damit etwas anfangen kann, aber es reicht um den eh choatischen Montagmorgen Verkehr völlig aus dem Ruder zu bringen.

Chaos wird regieren. Bei 0°C und Fisselregen ist Hamburg nicht toll.

Aber es darf gern weiter kalt sein und scheien, denn es ist bald Weihnachten. Die Wahrscheinlichkeit ist nicht besonders groß, dass das Zeug liegen bleibt, aber hoffen darf man.

Ich muss noch so viel einkaufen ….. oje….

img-20171221-wa0016934963277.jpg

Antidemokratische Linke

Das „Merkel muss weg“ sich nun durch die grandiosen Wahlniederlagen der „Volksparteien“ verselbstständigt hat, ist eine Folge der Wahlentscheidung vieler Wähler und Bürger.

Das es nur noch eine kleine Merkel-Präferenz in der Bevölkerung gibt, haben einige Marktforschungsumfragen bestätigt. Ansonsten würden SPD und CDU derzeit nicht so irre umherhampeln.

Warum nun jedoch die linke Szene so ein massives Problem mit erwarteten 500 Demoteilnehmer hat, beschreibt eigentlich nur deren antidemokratische Haltung: Eine Demonstration wird blockiert, ein ganzer Bahnhof wird blockiert, um den Menschen den öffentlichen und genehmigten Zugang zu verwehren. Aufrufe zur passenden Kleidung und der eigenen Smartphones (die Polizei interessiert das sicher) passen zu einem Gegenangriff wie beim G20 Gipfel.

Was sind das bloß für verbohrte und radikale Menschen ?

Dass die Hamburger Mopo sich an diesen Aktionen so massiv beteiligt, ist nicht neu. Die rote Zelle spricht durch dieses Schmierblatt.

Merkel wird schneller weg sein als der Weihnachtsmann Geschenke bringt. Das Ende der Legislaturperiode wird sie als Kanzlerin nicht mehr erleben.

https://www.mopo.de/hamburg/pendler-aufgepasst—bahn-chaos-droht–linke-machen-dammtor-dicht-31538348

Nicht rechts, nicht links, sondern grün

Ein bemerkenswerter Betrug. In Billstedt, ein überwiegend türkisch geprägter Stadtteil, gehen die Uhren scheinbar anders. Wie man unschwer erkennen kann, ist selbst im deutschen Rechtsstaat im heutigen Zeitalter eine Wahlmanipulation möglich. So hieven Türken ihren Landsleuten ins Amt.

Wer hätte das gedacht ?!

Wann und wie erfolgt nun die Korrektur?

https://www.welt.de/regionales/hamburg/article182149468/Hamburger-Buergerschaftswahl-2015-Manipulation-durch-gruenen-Wahlhelfer.html

Sonntagstour

Schönes Wetter, gute Temperaturen.

Per Fahrrad zu „Meat & Greet„, der Jubiläumsveranstaltung des Hamburger Fleischgroßmarktes in der Lagerstrasse – definitiv nichts für Pflanzenvernichter. Weiter zum Hafen, Landungsbrücken, Hafencity  und ein Pitstop mit bleifreiem Weißbier und superklasse Pflaumenkuchen made by Muttern (mit Sahne) im Entenwerder Fährhaus. Abschluß: Ein letzter Blick in den Botanischen Garten Wandsbek.

Hamburg ist eine einzige Baustelle, selbst auf dem Rad ist es oft ein Albtraum von Umgehungen und Absperrungen. Aber das ist ein anderes Thema. Die Fahrradwege sind in jedem Fall gut bis sehr gut.

IMG_20180916_125320.jpg

 

IMG_20180916_142759.jpgIMG_20180916_130024.jpg

IMG_20180916_164913.jpg

IMG_20180916_165226.jpg