Alle Beiträge von Plietsche Jung

Über Plietsche Jung

Hallo LeserIn, danke für dein Interesse an meinem Profil. Ich bin ein Nordlicht und komme aus der einzigen Großstadt im Norden, Hamburg. Ich schreibe in meinem Blog über Dinge, die mich beschäftigen. Dies sind alltägliche Dinge, spezielle Dinge und auch Dinge, die mich nerven. Ich lege wert darauf, dass Menschen darauf reagieren, in dem sie kommentieren und mir ihren Standpunkt mitteilen. Vorsicht: Ich bin sehr direkt und ein paar Menschen verstehen das oft als Frontalangriff. Du aber nicht, oder ? Die Wespe kann pieksen, normalerweise tut sie das aber nicht. Ich habe Werte, die für mich gelten und die ich niemandem aufzwänge, wohl aber mitteile. Ich bin in meinem Leben und auch hier nur mäßig tolerant, akzeptiere nicht alles, denn wer zu allen Seiten offen ist, ist oft auch nicht ganz dicht. In meiner Welt muss ich nicht alles akzeptieren, nur damit es allen mental gut geht. Meine Interessen: Schöne Fotos von Menschen, Natur und Architektur, selbst Kochen (nicht erwärmen) und gutes Essen im Allgemeinen, Städtereisen und Metropolen, Grünes und mein Lieblingshobby neben Technik und Technologien: Moppedfahren auf meiner inzwischen 19 Jahren alten Kawa. Nun genug über ich, ich, ich und mich. Herzlich Willkommen in meinem Kosmos.

Wochenende

Gute Laune, guter Song mit Drive, gutem Mix, Arrangement und einer zum Song sehr passenden Stimme.

Das Original von Gerry Rafferty bleibt das Original, aber dies hier hat die wesentlichen positiven Aspekte noch akzentuierter verpackt. Well done !

Advertisements

Zitat des Tages

Thema: Das Wunderland der Korrektheit

Humpty Dumpty: „Wenn ich ein Wort benutze, hat es just die Bedeutung, die ich ihm gebe – nicht mehr und nicht weniger.“

Alice: „Die Frage ist doch, ob du Wörtern so viele verschiedene Bedeutungen zuteilen kannst.“

Humpty Dumpty: „Die Frage ist: Wer soll Herr darüber sein? Das ist alles.“

 

Ein beleuchtender Artikel in der Zeit:

Warum Political Correctness eine reale Gefahr für die freie Gesellschaft ist – und keinesfalls nur ein konstruierter Vorwurf der Rechten. Eine Entgegnung auf den Beitrag von Christian Staas vom 19. Januar

 

http://www.zeit.de/2017/06/political-correctness-moral-gesellschaft-gleichstellung-korrektheit

Der schnelle Fuchs ist da !

Von Mozilla.org

Der neue Firefox: Schnell. Und richtig gut.

Wir freuen uns, Ihnen heute unseren brandneuen Browser vorstellen zu dürfen – Firefox Quantum.

Zuallererst werden Sie feststellen, dass der neue Firefox blitzschnell ist. Tatsächlich können Sie sich über eine doppelt so schnelle Geschwindigkeit wie vor einem Jahr freuen. Unser neuer Browser ist außerdem noch leistungsstärker. Wir haben Firefox von Grund auf neu erfunden und uns hierbei darauf konzentriert, wie Sie das Web heute nutzen, um Inhalte anzuschauen, anzuhören, zu kreieren und online zu spielen – ohne irgendwelche Grenzen. Wir freuen uns, einen Browser zur Verfügung stellen zu können, der sich völlig anders anfühlt – modern, schnell und effizient. Wir sind sicher, dass Sie uns in diesem Punkt zustimmen werden: Der neue Firefox ist ein Quantensprung für Ihre Web-Erfahrung.

Wenn Sie Firefox nutzen, unterstützen Sie auch eine Bewegung, die sich dafür einsetzt, dass das Web weiterhin eine globale, öffentliche Ressource bleibt – offen und für alle zugänglich. Als unabhängige, gemeinnützige Organisation kreieren wir seit 2003 Produkte, mit deren Hilfe Sie Kontrolle über Ihr Online-Leben erlangen, und treiben die Entwicklung offener Technologien sowie Policy-Initiativen zur Förderung eines gesünderen Internets voran. Dabei stellen wir Sie in den Mittelpunkt all unserer Aktivitäten.

Im Namen der weltweiten Mozilla Community und mit einer gehörigen Portion Stolz stellen wir Ihnen heute den neuen Firefox vor: Schnell. Und richtig gut.

Chris Beard
CEO, Mozilla

 

https://www.mozilla.org/de/firefox/57.0/whatsnew/?oldversion=56.0.2

http://www.chip.de/news/Firefox-57-Firefox-Macher-erklaert-warum-der-Turbo-Wir-fangen-gerade-erst-an-Firefox-Macher-kuendigt-bereits-die-naechste-Hammer-Neuerung-an-erst-der-Anfang-ist_127396285.html

 

Taktik ohne Sinn

==> Die Rentenbeiträge sollen um 0,1% sinken, hört, hört. Spürt man das überhaupt ?

https://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/infoline_nt/brennpunkte_nt/article170590740/Rentenbeitrag-sinkt-voraussichtlich-auf-18-6-Prozent.html

==> Ab Juli 2018 sollen die Renten um >3% steigen.

http://www.rp-online.de/wirtschaft/finanzen/rente-soll-ab-juli-2018-um-mehr-als-drei-prozent-steigen-aid-1.7200580

Da muss man schon einen guten Taschenrechner haben, damit daraus ein Schuh wird. Warum wird stattdessen über die Abschaffung der vorzeitigen Rente nach 45 Beitragsjahren diskutiert ? Wir SCHWIMMEN in Geld. Kein anderes Land belastet seine Bürger mit so vielen Steuern und Abgaben wie Deutschlands Politiker.

Die Rente ab 63 wäre ein deutlich besseres Zeichen, plus Optionen für eigene Kinder, sofern sozialversicherungspflichtige Beiträge flossen.

 

Compliance

Was in der „freien Wirschaft“ Gang und Gäbe ist, nämlich Schulungen und unterschriftsbezeugende Bestätigungen zur Unterlassung der Entgegennahme von „Geschenken“, wird in Hamburg bei den Behörden anscheinend nicht so ernst genommen.

Das Ermittlungsverfahren ist zumindest schon einmal eröffnet.

Worum geht’s ? Freikarten für das „Rolling Stones“ – Konzert im Stadtpark

Wer gut schmiert, der gut fährt. Oder: Wer Freikarten vergiebt, spielt sogar in Hamburgs heiligem Stadtpark und nicht im schnöden Stadion oder irgendeiner Arena.

Sogenannte „Arbeitskarten“ seitens des Konzertveranstalters seien üblich. Vielleicht stimmt das, aber nicht bei Geschäften mit Behörden.

Ich würde anstelle der Staatsanwaltschaft sogar noch etwas tiefer und nach Geldbeträgen schauen. Ob sie das wohl tut ?

Für ein Weihnachtsmärchen ist es zumindest etwas zu früh.

https://www.welt.de/regionales/hamburg/article170546392/Ermittlungen-wegen-Stones-Freikarten-fuer-Hamburger-Politiker.html#Comments