Alle Beiträge von Plietsche Jung

Über Plietsche Jung

Hallo LeserIn, danke für dein Interesse an meinem Profil. Ich bin ein Nordlicht und komme aus der einzigen Großstadt im Norden, Hamburg. Ich schreibe in meinem Blog über Dinge, die mich beschäftigen. Dies sind alltägliche Dinge, spezielle Dinge und auch Dinge, die mich nerven. Ich lege wert darauf, dass Menschen darauf reagieren, in dem sie kommentieren und mir ihren Standpunkt mitteilen. Vorsicht: Ich bin sehr direkt und ein paar Menschen verstehen das oft als Frontalangriff. Du aber nicht, oder ? Die Wespe kann pieksen, normalerweise tut sie das aber nicht. Ich habe Werte, die für mich gelten und die ich niemandem aufzwänge, wohl aber mitteile. Ich bin in meinem Leben und auch hier nur mäßig tolerant, akzeptiere nicht alles, denn wer zu allen Seiten offen ist, ist oft auch nicht ganz dicht. In meiner Welt muss ich nicht alles akzeptieren, nur damit es allen mental gut geht. Meine Interessen: Schöne Fotos von Menschen, Natur und Architektur, selbst Kochen (nicht erwärmen) und gutes Essen im Allgemeinen, Städtereisen und Metropolen, Grünes und mein Lieblingshobby neben Technik und Technologien: Moppedfahren auf meiner inzwischen 19 Jahren alten Kawa. Nun genug über ich, ich, ich und mich. Herzlich Willkommen in meinem Kosmos.

Heute beim TÜV

Ich war 20 Minuten zu früh bei der TÜV Hanse Station, aber das macht nix. Wenn ich warten muss, gibt’s halt noch nen Kaffee aus vom Gelben M.

Aber alles klappte. Kein Regen, keine lange Schlange vor mir und so war ich nach dem laufenden Auto dran. Erstmal rein in die gute Stube, alle Papiere, freigaben, ABEs und Anbauabnahmen vorlegen, 68 Euro abdrücken und dann ging’s los.

Bremsen, Licht und Blinker, Hupe, Bremsbeläge nochmal abgeleuchtet, Schwingenspiel und Lenkkopflager, Abgasmessung, Minirunde ums Haus (50m). Alles so das übliche Standardprogramm.

Er: „Die sieht ja aus wie aus dem Laden“ augenleucht

Ich: „Die ist erst taufrische 20 geworden. Alles fein“

Er: „Da gibt’s schon noch andere Kaliber“

Ich: „Ja, aber die steht in der Garage, bekommt Regen eigentlich nur, wenn’s dumm läuft oder ich auf einer Tour bin. Ein bischen Pflege gehört natürlich dazu und vergammelte, verganaddelte Schrauben oder Technik gibt’s bei mir nicht. Es gibt keine zweite Chance beim Moppedfahren“

Er: „So ist es richtig. Man sieht es der Maschine an. Wir können hier schon fast TÜV aus 10 Meter Entfernung machen. Entweder sind die Maschinen gepflegt und auf Stand oder eben nicht.“

Stempel in die Papiere, Plakette auf’s Schild. „Gute Fahrt !“

In Summe keine 10 Minuten, kein Stress, kein Bammel, alles  save. Ich bin noch im Trockenen nach Haus gekommen, ne Stunde später fing es an zu Regnen und es regnet noch immer ….

 

  1. Oh Mist, heute nachts gewittert es wieder und ich muss morgen früh mit dem Zweirad zum TÜV.
  2. Wenn’s nichts mehr geht, dann sage ich mir: DU SCHAFFST DAS SCHON !
  3. Wollte ich heute nicht früh schlafen gehen ?
  4. Bin nicht unterwegs. Bin zuhause.
  5. Die Modesünde des Sommers sind Basecaps, Wollmützen und Bärte.
  6. Keine Mückenstiche in der letzten Nacht, genervt hat das Gesumme trotzdem.
  7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen Film im Bett , morgen habe ich geplant, ein paar wichtige Dinge zu erledigen und Sonntag möchte ich Brunchen gehen !

#431

Nicht so dolle …

Au weia, jetzt drohen wir der Türkei mit echten Maßnahmen !!

  • Es wird eine REISEWARNUNG ausgesprochen
  • Es wird ÜBERPRÜFUNGEN von Bürgschaften, der Zollunion und dem Beitritt zur EU geben.

Na holla, das sind ja mal echt massive Reaktionen !  Da fühlt man sich als Deutscher in Gefangenschaft echt gut vertreten. Nun kommt Bewegung in die Sache …. oder doch nicht … ?

Heiße Luft und dumme Sprüche sind das.
Der Sultan aus Ankara feixt sich einen drauf.

Isoliert diese Türkei doch endlich !

https://www.welt.de/politik/deutschland/article166827805/Bundesregierung-kuendigt-Neuausrichtung-der-Tuerkei-Politik-an.html

Steuerzahlergedenktag

Ab heute arbeiten wir also in die eigene Tasche.

Wow.

Mehr als 50% unserer Einkommen landet im Staatssäckl.

Schlimm ? Ja, klar.

Aber warum ist das so ?

Wir sind politisch korrekt, betreiben solide Minderheitenpolitik, versorgen Gott und die Welt und beschneiden uns selbst in vielen Dingen dieses Lebens.

Wenn man es Sicht leisten kann und will, ist es in Ordnung.

Aber bitte nicht jammern. Alles selbst initiiert.

Ja nu …

Was passiert, wenn man sich mit dem Türkischen Sultan ins Bett legt, wird nun mehr und mehr offensichtlich.

Er tut, was er tut. Er ist rücksichtslos, rabiat, gesetzesfern, menschenfeindlich.

Und er sperrt unsere Parlamentarier aus, die die Deutschen Truppen besuchen wollen (müssen).

Eine wunderbare Kooperation.

Ja, nun kann sich jeder fragen, was denn nun wäre, hätte der Imperator keine 2 Mio Flüchtlinge in der Hinterhand, die er jederzeit loslaufen lassen könnte.

Frau Merkel, dies war der dümmste und unüberlegteste „Deal“, die ein deutscher Regierungschef jemals gemacht hat. Jeglicher Handlungsspielraum ist genommen, Deutschland ist erpressbar und gefügig gemacht worden. Der Sultan zieht Deutschland am Nasenring durch die Manege.

Und es wird immer lächerlicher ! Siehe Gabriel-Son, der Spezialist für Auswärtige Beziehungen. Peinlich.

https://www.welt.de/politik/deutschland/article166795396/Tuerkischer-Botschafter-einbestellt-Gabriel-bricht-Urlaub-ab.html