3,47

Keine Katastrophe, die Durchschnittszensur der 2017er Abiturienten aus Hamburg im Fach Mathematik, diesmal mit den Aufgaben aus dem bundeseinheitlichen Pool. Keine Überraschung.

Ich würde mich in Grund und Boden schämen. Nicht so unser Schulsenator, nicht so unsere Top-Lehrerschaft. Es ist schwer zu verstehen, wie man angesichts eines Aufgaben-Pools die Schüler so schlecht vorbereitet.

Aber vielleicht haben die meisten Prüflinge auch einfach nur die Zahlen getanzt und es wurde fehlinterpretiert. Wer weiß das schon ….

Das Hamburger Abitur ist für den Po !

http://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/Schriftliches-Mathe-Abi-Nicht-katastrophal,abitur294.html

 

 

Advertisements

11 Gedanken zu “3,47

        1. Tu ich nicht. Die Wertigkeit für die Entwicklung einer Gesellschaft haben andere bereits nachgewiesen.

          Die Zusatzprüfungen bei Immatrikulationen sind Faktor 2.

          Faktor 3 ist der Aufschrei der Professoren, die Bachelor- und Masterarbeiten lesen müssen.

          Die Schule und der Bildungssektor sprechen für sich. Da muss ich wenig dran interpretieren oder versuchen zu deuten.

          Gefällt mir

Hier kannst du kommentieren

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s