Neues von den Wegelagerern

Hamburg rüstet weiter gegen die Autofahrer auf, also alles wie immer. Es muss doch möglich sein, das Leben von Autofahrer so schlecht zu machen, dass sie genervt aufgeben.

Die ersten drei der fünf Örtlichkeiten kenne ich übrigens persönlich. Dies sind ganz sicher KEINE Unfallschwerpunkte.

  • An der Rennbahnstraße, Höhe Hausnummer 101
  • An der Amsinckstraße bei der begrünten Mittelinsel gegenüber der Shell-Tankstelle. Beide Fahrtrichtungen werden gemessen.
  • Am Friedrich-Ebert-Damm in Höhe der „S-Kurve“ Ebeersreye, an der Mittelinsel, zwischen den beiden Lichtmasten der Fußgängersignalanlage Ebeersreye in Richtung Ebeersweg. Beide Fahrtrichtungen werden gemessen.
  • An der Finkenwerder Straße in Höhe der Vollhöfner Weiden in Fahrtrichtung Finkenwerder.
  • Zudem an der Kieler Straße, ebenso auf Höhe der Mittelinsel, gegenüber der Hausnummer 221. Beide Fahrtrichtungen werden gemessen.

Zusätzlich zu den neuen Radarfallen werden fünf alte Blitzanlagen modernisiert. In der Hansestadt gibt es damit insgesamt 39 stationäre Überwachungsanlagen.

Quelle: http://www.mopo.de/26978852 ©2017

Wo bleiben die Überprüfungen der Radfahrer ?
Falschfahrer, Mißachtung roter Ampeln, Verkehrssicherheit, etc ??

Advertisements

8 Gedanken zu “Neues von den Wegelagerern

Hier kannst du kommentieren

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s