Reine Symbolpolitik

Hamburg sperrt erste Straßenzüge für Diesel-Kraftfahrzeuge.

Ob es Sinn macht, darf erheblich bezweifelt werden.

Stattdessen sollte man mal über die fetten Kreuzfahrtschiffe, das Kohlekraftwerk und den nahezu ruhenden Individualverkehr nachdenken.

Kreuzfahrtschiffe verpesten sogar auf Reede mit ihrem schweren Heizöl die Luft wie Hunderttausende Autos.

Atomstrom ist emissionsfrei. Zwei AKWs wurden vom Netz genommen.

Mit fließendem Verkehr durch eine vernünftige Verkehrskontrolle ohne eingebaute Stopps würden deutlich weniger Lärm und Abgase entstehen.

Aber der Rot-Grüne Club zieht das jetzt durch, ob es wirkt oder nicht. Aktionismus ersetzt geistigen Stillstand.

Es sind Wahlen…

Liebe Touristen, in Hamburg fährt man nur noch Fahrrad oder wird im Bus beklaut. So geil ist Hamburg wirklich nicht mehr.
Stellt euch drauf ein und kommt nicht im Juli, wenn der G20 abgeht. Dann brennen Autos und fliegen Pflastersteine.

https://www.welt.de/regionales/hamburg/article164173858/Hamburg-spricht-erste-Diesel-Fahrverbote-aus.html

Advertisements

Hier kannst du kommentieren

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s