Nachtrag Walnussbaum

Nun … er ist ja weg.

Die Nachfrage beim Naturschutz-Dezernat brachte immerhin die Erkenntnis, dass eine Genehmigung im Rahmen eines Bauantrages erfolgt war. Eine kurze, knappe Antwort. Nun gut.

Von einem Freund erfuhr ich, dass Walnuss zu den Obstgehölzen gehört und deshalb keinen Schutz genießen. Zumindest in Hamburg. Aber in Hamburg wurden im letzten Jahr nur 2500 Bäume gefällt. Und die Grünen sind inzwischen auch nur Statisten. Armes Hamburg.

Ich ärgere mich trotzdem. Ein schöner Baum, auf dem nie ein Haus stehen wird, weil er in der Grundstücksecke stand.

 

Advertisements

14 Gedanken zu “Nachtrag Walnussbaum

  1. Kann ich Dir nachfühlen, ehrlich. Bei uns gegenüber haben sie im letzten Jahr ne sehr alte Kastanie gefällt, stand nahe der Kreuzung. Ich nehme an, dass man wegen ihr schlechte Sicht hatte, keine Ahnung. Fehlt mir sehr, die hat mit ihrer schönen grünen Krone im Sommer immer das fiese gelbe Haus gegenüber verdeckt.

    Gefällt 1 Person

Hier kannst du kommentieren

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s