Alles Schall und Rauch

Diesen Blogeintrag sollte man sich mal ganz langsam und mit Bedacht durchlesen, denn er trifft den Punkt ziemlich gut.

http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2017/01/obama-verhangte-auch-einreisestopp-2011.html

Die Hetze (in diesem fall) gegen den amerikanischen Präsidenten ist vollkommener Murks und dient nur einem Zweck: Ablenkung von den eigenen Problemen und dem Zünden vn Nebelkerzen.

Wer dass bezweifelt, legt mir bitte nachweislich vor, in welchem Dekret Muslime unter Generalverdacht stehen und nicht einreisen dürfen.

Advertisements

8 Gedanken zu “Alles Schall und Rauch

  1. Ist es deswegen besser, weil Obama auch so einen Murks verordnet hat? Nur weil schon mal was da war, heißt es doch noch lange nicht, dass es gut ist. Wenn Trump ne Frau wäre, könnte er-sie ja auch bestimmen, dass keine Männer mehr in die USA einreisen dürfen, da sie potentielle Vergewaltiger sind.

    Gefällt mir

  2. „Tatsächlich hat das Heimatschutzministerium nach dem Anschlag in San Bernardino 2015 die Einreisebestimmungen für Menschen, die nach 2011 Syrien, Irak, Jemen, Somalia, Iran, Libyen oder Sudan besucht hatten, aus sicherheitspolitischen Bedenken verschärft. Falsch ist aber der erste Teil der Aussage: Obama hatte zwar im Jahr 2011 die Einreise für irakische Flüchtlinge erschwert, aber nicht verboten.

    In beiden Fällen waren Obamas Vorstöße aber nicht vergleichbar mit Trumps Dekret. Es gab keine generelle Einreisesperre, beide Male konnten weiterhin Visa für eine Einreise in die USA beantragt werden. “ Quelle: SZ

    Ein bedeutender Unterschied!

    Gefällt 1 Person

Hier kannst du kommentieren

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s