1. Auf einmal ist es kühl und regnerisch. Der Herbst macht sich breit und alles bunt !
  2. Zeit für gutes únd zur Jahreszeit passendes Schuhwerk an meinen Füßen
  3. Das Universum möchte ich gerne mal fragen, ob die Welt in 10 oder 20 Jahren besser wird als heute.
  4. Herbstferien sind bei mir nicht im Plan. Das ist etwas für die geschundenen Schüler und Lehrer :).
  5. Ich kann kaum backen. Es reizt mich auch nicht besonders.
  6. Ich habe den Eindruck, dass das Leben immer schwieriger wird, je mehr Nachrichten man sieht oder liest. Die Zukunft ist düster, wenn ich an Krieg, Versorgung und Altersarmut denke.
  7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Steak, Salat und gemütlich Fernsehen, morgen habe ich einen Tag mit entspanntem Ausschlafen ohne Terminhatz geplant und Sonntag möchte ich endlich die Garage für den Sperrmüll ausräumen.

Gefangen bei Barbara.

Advertisements

23 Gedanken zu “

          1. Naaaaja 😉
            Natürluch wärs schöner es gäbe keinen Krieg keine Hungersnöte keine Armut keine Flüchtlinge
            Aber die Augen davor verschließen sich abschotten…vor 2 Jahren wurde Merkel übel dafür angegriffen dass sie sagte wichtigstes Ziel muss es sein vor Ort zu helfen um Flucht zu vermeiden jetzt ist es übel dass wir Flüchtlinge aufnehmen…
            Beides muss doch sein
            Vlt kann man sagen das hier ist unser Reichtum den haben wir uns erschaffen (ist wohl angesichts der weltpolitischen Verquickungen nicht ganz richtig ) aber kann ich denn wirklich meinen vollen Teller genießen und sagen verreckt doch im Osten von Aleppo geht in ärmlichste Lager in den Nachbarländern seht halt mal zu dass ihr was macht dort in Afrika habt doch Land und Sonne und Rohstoffe kann doch nicht so schwer sein
            Ich bin jetzt auch nicht so der Aktivist aber ich meine dass es Aufgabe des Staates der Staatengemeinschaft nicht allein Deutschlands ist diejenigen mit zu versorgen egal wo sie herkommen welche Religion sie haben aus welcher Kultur die komnen und ich bin der Meinung dass man dabei Integration ermöglichen muss aber keine Assimilation verlangen darf
            Und ich bin nicht der Meinung dass das dem Auftrag Schaden vom deutschen Volk abzuwenden widerspricht so dern ganz im Gegenteil dass ohne das

            Gefällt mir

            1. Aus weltweiter Armut der Schaden immer größr wird
              …..egal woher sie kommen sollte sagen Menschen aus D oder Migranten oder Geflohene…
              Man kann über die Wege streiten aber nicht über das ob man muss sicher versuchen vielmehr Wissen über Zusamme hänge über Schwierigkeiten Falschgelaufenes und erreichtes zu vermitteln iwie mal objektiv Richtiges dass man sich nicht imner alles zusammensuchen muss
              So
              Das war jetzt mein Wort zum Samstag unstrukturiert unüberlegt und einfach mal so in die Welt gepustet und sicher mit 375 Tippselfehlern
              Ich geh jetzt laufen um meinen Kopf fürs WE wieder frei zu machen 😉
              Ich wünsch dir ein Schönes

              Gefällt mir

              1. Danke.
                Viel Spaß beim Laufen.

                Ich werde die Welt nicht im Ansatz retten. Deutschland auch nicht. Wir haben in der Welt noch nicht mal die Akzeptanz, einen Sitz in der UN zu haben, aber unser Geld ist immer gut gewesen.

                Ich fühle mich nicht verantwortlich für das, was die USA in der Geschichte angestellt haben, vor allem im nahen Osten. Merkel allerdings ist als erste Aktion ihrer Amtszeit mit Anlauf in den Hintern von George W. Bush gesprungen. Schon hier bin ich hellhörig geworden.

                Gefällt mir

            2. Ich bin nicht einig mit dir.
              Ich habe keinen Schuldkomplex.
              Ich arbeite nicht mein Leben lang, damit es anderen gut geht.
              Ich unterstütze keine Menschen, die mich als Hurensohn bezeichnen und uns als Untermenschen und Unglaubige ansehen.
              Ich unterstütze keine Kultur, die 500 Jahre zurückliegt.
              Ich bin für Trennung von Kirche und Staat.

              Krieg ist auch eine Art Kultur. Sieh hin. Sieh dir die Akzeptanz Israels an.

              Ich muss gar nichts tolerieren. Schön gar nicht diese irre Politik.

              Gefällt mir

Hier kannst du kommentieren

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s