Aus der Erinnerung

Ohne Pengpeng (Gewehr, Gewähr)

Kürbis / Paprika Strudel mit Ziegenkäse.

120 g Strudelteig aus dem Kühlregal
2 rote Paprika
400g Hokkaido-Kürbis
150 g milder Ziegenkäse oder Ziegenfrischkäse
etwas Öl
Salz
Pfeffer
Paprikapulver
1 Eiweiß zum Zusammenkleben der Ränder.

Ofen auf 180-200 Grad vorheizen. Jetzt. Nicht später!

Strudelteig 10 Min. bei Raumtemperatur ruhen lassen. Paprika und Kürbis in ganz kleine Stücke schneiden oder raspeln und 5 Min. in etwas Öl bei kleiner Hitze in der Pfanne dünsten, dann abkühlen lassen.

Den Strudelteig (Menge reicht für zwei Blätter) auf der Arbeitsplatte ausbreiten, die Paprika/Kürbis Schnitzelchen in einer horizeontalen breiten Linie auf dem Blatt verteilen. Den Ziegenkäse mit den Fingern darüber zerbröseln, mit Salz, Pfeffer und etwas Paprikapulver würzen.

2 cm Rand frei lassen, mit Eiweiß bepinseln. Teigränder nach innen klappen. Strudel aufrollen. Das geht super, wenn unter dem Strudelblatt ein sauberes Geschirrhandtuch liegt.

Auf dem Blech (mit Backpapier darunter arbeiten) 30 Min. fertig backen. Dabei den Strudelteig oben mit etwas Öl bestreichen.

Zubereitung: 45 Min.; Backen: 30 Min.

Advertisements

15 Gedanken zu “Aus der Erinnerung

Hier kannst du kommentieren

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s