Hamburg bleibt Autostadt

Die Zulassungszahlen steigen weiter. Der Versuch, dieses Verhalten zu erklären scheitert kläglich.

Zwei Gedanken dazu.

  1. Wer Hamburg zu 25% Fahrradquote verordnen möchte, sollte das Wetter ändern, besonders diesen Sommer. Auch die Winter sollten deutlich weniger kalt sein und vor allem, die Radwege geräumt und gestreut sein. Aber schon mit dem Wetter sehe ich erhebliche Probleme. Ergo muss der Senat eine Sommerquote von 50% schaffen. Der Blödsinn nimmt also weiter Gestalt an.
  2. Barrierefreiheit der öffentlichen Verkehrsmittel ? Da muss ich laut lachen. Ein Aufzug an der U-Bahn Station oder ein sich absenkender Bus motiviert mich persönlich nicht zum Nutzen des HVV. Die Verbindungen in die Randbezirke sind schlecht, die Fahrpreise sehr hoch, der Komfort schlecht. Die U-Bahnen stinken, die Busfahrer fahren wie gesengte Säue und die bargeldlose schnelle Bezahlung ist immer noch ein Captain Future Projekt.

Versagen auf ganzer Linie.

http://www.mopo.de/hamburg/politik/von-wegen-fahrrad-stadt-immer-mehr-autos-in-hamburg-24539010

Advertisements

Hier kannst du kommentieren

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s