Horrorwochenende in HH

Das Wetter war/ist noch immer klasse. 27/28° und strahlend blauer Himmel.

Leider wurde die Abkühlung am Wochenende 3 Menschen zum Verhängnis. 2 ertranken im Allermöher See, eine weitere Person wurde auf der Elbe von einem on Motorboot gerammt: vermisst.

Eine weiteres Kapitalverbrechen ereignete sich ebenfalls in Bergedorf: Ein Radfahrer wurde auf offener Strasse erschossen. Wieso, weshalb, warum ist noch unklar. Der Täter in Badehose ist noch flüchtig.

Weiterhin starb ein Motorradfahrer auf der A1, AS Moorfleet als er die Kontrolle über sein Mopped verlor. Die Leitplanke trennte ihm einen Fuß ab und der Fahrer starb wenig später an weiteren schweren Verletzungen.

Advertisements

5 Gedanken zu “Horrorwochenende in HH

    1. Wer nicht schwimmen kann, sollte nur mit Aufsicht baden gehen.

      Du hast recht. Die pöse pöse Leitplanke. Das Schnitzelwerk für Motorradfahrerköpfe und -beine. Aber er war viel zu schnell. ich kenne diese Kurve (60 km/h). Es geht schneller, aber eben auch mit Risiko.

      Gefällt mir

  1. Das war wirklich ein schreckliches Wochenende bei euch. Einige Unfälle habe ich auch in den Nachrichten mitbekommen. Hinzu kommt noch der doppelte Tornado der über Schleswig-Holsstein fegte. Bei uns verlief das Wochenende einigermaßen normal. Herrlichen Sonnenschein haben wir schon seit Wochen. Es müsste mal tüchtig regnen, damit die Natur hier wieder aufatmen kann.

    Gruß Piri

    Gefällt 1 Person

Hier kannst du kommentieren

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s