Hätte, hätte, …..

… Fahrradkette.

Wertvolle Zitate zur Niederlage der Olympia-Verfechter, die ich nicht unkommentiert lassen möchte. Die Verlierer lecken sich die Wunden…

„Wir waren auf dieses Szenario bis zum heutigen Tag nicht vorbereitet.“

Dieses Zitat spricht Bände ! Ein Projekt, dass 11 Milliarden schwer ist, fällt aus. Man hat sich von Prognosen und der Eigenhypnose blenden lassen, ohne einen Plan B in der Schublade zu haben.
Leute, schließt das Projekt ab, zieht aus dem Glaspalazzo am Valentinskamp aus und schließt die Bude ab. Ihr habt es nicht anders verdient.

„Für den deutschen Sport ist das ein Armutszeugnis“

Eindeutig falsch. Der Sport, der eigentliche Sport ist es wert, Spiele zu veranstalten. Aber nicht in diesen unsicheren finanziellen Situationen. Kommerz bestimmt alles. Die Gier nach Subventionen und Stadtentwicklung ist es. Nicht der Sport, nicht die Wetkämpfe. Es war schon damals ein Fehler, Profis bei den Olympischen Spielen zuzulassen.

„Auf absehbare Zeit ist nach meiner Erwartungshaltung das Thema Olympische Spiele in Deutschland erledigt.“

Ja, zurecht !
Keine Geldverschwendung, keine leer stehenden Sportler-Wohnklos, kein Umkrempeln von Infrastrukturen. Weder in München, in Berlin und nun auch nicht in Hamburg.

Werbeanzeigen

9 Kommentare zu „Hätte, hätte, …..

    1. Vielleicht sind die ein bißchen durcheinander ?

      Du glaubst ja gar nicht, wie hier im Radio diskutiert wird ! Der Zug ist aus dem Bahnhof. Basta. Ende Gelände. Stattdessen wird rumgeheult.

      Gefällt mir

      1. Es ist nicht jeder durcheinander, der nicht die eigene Meinung vertritt.

        Ich finde einfach, dass sich die (nicht näher definierten) Eliten bereits bei den Bankenrettungen genug auf Kosten der Steuerzahler die Taschen vollgestopft haben. Mehr braucht es wirklich nicht.

        Dazu kommt, wäre ich Hamburgerin: Die verstopften öffentlichen Verkehrsmittel hätte ich nicht brauchen können.

        Gefällt mir

        1. Na klar. Jedem seine Meinung. Bei Olympia muss man aber gar nicht so weit denken, um auf einen guten Nenner zu kommen.

          Die Öffis sind nicht immer voll, aber trotzdem nicht mein Favorit. Ich bin jahrelang mit Bus und Bahn gefahren und bin froh, einen Parkplatz in der City zu haben. Nach 20 Uhr ist U-Bahnfahren kein Spass mehr.

          Gefällt mir

          1. Wir haben hier in Frankfurt die Radtour um den Henniger Turm, alle paar Jahre die IAA, jedes Jahr die Buchmesse…ein paar Wochen hintereinander wollte ich das Gedränge in den Öffis nicht haben

            Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.