Endspurt

Die Woche läuft und die Dinge fluppen. Alles läuft, wie es laufen soll. Uff und prima. Ein Projekt machte mir die gestrige Nacht etwas unruhig, aber heute hat sich alles geklärt.

Morgen wird’s noch ein Stück zu gehen, aber das lange Wochenende ist schon in Sicht, die Wolken leider auch. Noch ist die Luft warm, aber die grauen Dinger am Himmel und der starke Wind sind schon nicht so schön.

Aber …. ein schöner Grund, um zuhause wieder was zu machen. Ich muss am Wochenende den Keller und Boden aufräumen, alte Geräte und vor allem Kartonagen entsorgen oder zumindest bereitstellen, so dass kurzfristig die Entsorgung stattfinden kann.

Und …. Kochen möchte ich auch. Irgendwas mit Kürbis, Gemüse und mit Rindfleisch oder Kalb. Ein guter Mix aus verschiedenen Lebensmitteln mit vielen Aromen, gern auch etwas Ausgefallenes.

Eine Mütze Schlaf mehr als sonst wäre auch nicht von schlechten Eltern. Diese Woche haben mich wieder JEDE Nacht mindestens zwei Mücken wachgehalten, bis ich sie erwischte und gekillt habe. Ich hasse Mücken. Keine Lust auf Beulenpest.

So, nun abschalten und Füße hoch. Feierabend !

Endlich Regen !

Besserung – in Sicht

N’Abend !

Heute ging’s schon besser, wenn auch noch mit einigen Wehen. Emails sind fast abgearbeitet und die wichtigen Projekte auf Schiene. Der Rest der Woche wird auch noch klappen, ich bin sicher.

Was mich besonders aufbaut, ist das schöne Wetter. Auch, wenn es morgens frisch ist, so ist es sonnig und sehr heiter und auch bei knapp über 20° wunderbar auszuhalten. Auch wenn die Hühner im Büro nahezu alle frieren. Ein Wunder, dass die die Evolution überlebt haben !

Ein langes Wochenende++ mit schönem Wetter liegt in greifbarer Nähe.
Ich sehne es herbei….

Kacktag

Montag. Erster Tag nach dem Urlaub.
Kacktag.
War klar.

Der Wecker klingelt 1,5 Stunden vor der normalen Wachwerdzeit. Draußen schummert es noch. Frisch ist es auch.

Dann, langer Tag, viele Emails, Deadlines, Monatsschluss.

Es schummert schon wieder. Der Abend bricht herein.
Letztes Meeting.
Haben fertig. Spielen wie Flasche leer.

Ab nach Hause.
Mist, schon wieder halb zehn.
Der Abend ist schon im Knick.

Der Fisch stinkt vom Kopf !

Das gilt selbstredend auch für den Hamburger Traditionsclub HSV.

Der Trainer Labbadia ist beurlaubt, das Gehalt läuft somit weiter. Kein echter Gewinn für beide Seiten. Dafür kommt nun die nächste -verfügbare- Pfeife. Wenn Spieler, die in den Kader passen würden nicht kommen, passt die Aktivierung nicht zur Strategie. Stattdessen häkelt und bessert man von Spiel zu Spiel nach. Ein Armutszeugnis.

Solange kein echtes Management, sondern ehemalige Fußballspieler so einem Verein vorstehen, muss man sich auch nicht wundern. Wann schmeißen die Investoren endlich Beiersdorfer raus ? Sein Zenit ist überschritten.

http://www.ndr.de/sport/fussball/Aus-fuer-Labbadia-HSV-mit-Gisdol-einig,hsv17240.html

Was für eine sinnlose Entwicklung !  Interimtrainer (Spieler/Sport.Direktoren) mit *
Bißchen viele Trainer, oder? Das erschließt sich sogar einem Laien.

Bruno Labbadia
15.04.2015 – 25.09.2016

Peter Knäbel*
22.03.2015 – 14.03.2015

Josef Zinnbauer
17.09.2014 – 22.03.2015

Mirko Slomka
17.02.2014 – 15.09.2014

Bert van Marwijk
23.09.2013 – 15.02.2014

Rodolfo Cardoso*
17.09.2013 – 22.09.2013

Thorsten Fink
17.10.2011 – 16.09.2013

Frank Arnesen*
10.10.2011 – 16.10.2011

Rodolfo Cardoso*
19.09.2011 – 10.10.2011

Michael Oenning
13.03.2011 – 19.09.2011

Armin Veh
01.07.2010 – 13.03.2011

Ricardo Moniz*
26.04.2010 – 30.06.2010

Bruno Labbadia
01.07.2009 – 26.04.2010

Martin Jol
01.07.2008 – 26.05.2009

Huub Stevens
02.02.2007 – 30.06.2008

Thomas Doll
18.10.2004 – 01.02.2007

Klaus Toppmöller
23.10.2003 – 17.10.2004

Kurt Jara
04.10.2001 – 22.10.2003

H. Hieronymus*
18.09.2001 – 03.10.2001

Frank Pagelsdorf
01.07.1997 – 17.09.2001

 

Sie lernt es nicht !

Im Gegenteil, Deutschland und ihr Amtseid sind ihr scheißegal.

Weitere Flüchtlinge kommen aus Italien und Griechenland, die angebliche Rückführung von 550000 abgelegten Möchtegern-Asylanten bleibt im Konjunktiv. Man müsste, Ja man müsste sie aus dem Amt entfernen.

Unerhört ist, wie wir weiterhin schlicht verarscht werden. Ihre Statements kann sie sich sparen und ihre hörigen Medien die Interpretation.

https://www.welt.de/politik/ausland/article158354915/Deutschland-wird-Hunderte-Migranten-pro-Monat-aufnehmen.html